Preisträger 1999

Norbert WennerDer Preisträger der „Heißen Kartoffel 1999“ heißt Norbert Wenner.

Er wurde für sein Wirken bei der Neuorganisation der mitteldeutschen Energieversorgung, sein Engagement im Mitteldeutschen Industrieclub sowie sein Einsatz für die Gestaltung einer mitteldeutschen Industrieregion mit dem Preis des Leipziger Pressestammtisch der Wirtschaftsjournalisten e.V.  geehrt.

Norbert Wenner wurde im westfälischen Stockum 1937 geboren. Nach dem Abschluss einer Lehre zum Industriekaufmann studierte er Betriebswirtschaft. Danach war Wenner zunächst bei den Vereinigten Elektrizitätswerken Westfalen AG Dortmund tätig. 1976 wurde er Kaufmännischer Leiter bei VEW Bochum und 1979 bei VEW Münster. Norbert Wenner war schon 1990/1991 an der Entwicklung des Unternehmenskonzeptes der MEAG maßgeblich beteiligt. 1992 wurde er in den Vorstand der MEGA berufen, bei dem er von 1994 bis 2002 als Vorstandsvorsitzender tätig war. Norbert Wenner ist Mitglied des Industrie- und Marketingclub Mitteldeutschland zu Halle e.V. 2004 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Die Auszeichnung wurde am 25. November 1999 vergeben. 

Laudatio hielt Dr. Klaus Schucht, Wirtschaftsminister Sachsen-Anhalts a.D. (1995-1999).

Impressionen der Verleihung an Norbert Wenner:

Bilder Archiv ARGOS

Berichte der Presse:

Mitteldeutsche Zeitung vom 25. 11. 1999

Strom-Anstöße 2-1999